Bilder: Walter, Christel, K. Winkler

 

Jahresfeier

Es war eine gute Entscheidung vor etwas mehr als einem Jahr, anstatt einer Weihnachtsfeier in der meist turbulenten Vorweihnachtszeit eine Jahresfeier im Januar zu veranstalten. Aus diesem Grund haben wir uns entschlossen, dies in Zukunft weiter so zu handhaben. Am 11. Januar war es also erneut soweit. Zahlreiche Mitglieder, ob Sängerinnen und Sänger, ihre Partnerinnen und Partner oder passive Mitglieder, sind unserer Einladung gefolgt und trotz des winterlichen Wetters ins Hotel Alber in Stetten gekommen, welches einen schönen Rahmen für die alljährliche Spendenübergabe bietet.

Jeweils einen Scheck in Höhe von 1.100 Euro erhielten die Evangelische Kirchengemeinde Echterdingen sowie der Förderverein der Musikschule Leinfelden-Echterdingen für die Arbeit des Jugendorchesters. Unsere erste Vorsitzende Gerti Heckmann begrüßte die Gäste und betonte, dass unser Advents- bzw. Weihnachtskonzert schon seit mehr als 40 Jahren in der Stephanuskirche stattfindet und die Zusammenarbeit mit der Jugendmusikschule seit zehn Jahren gut funktioniert. Die Leiterin der Musikschule, Frau Christine Weiler, hat bei der Scheckübergabe Orchesterleiter Yoshikazu Arafune, der leider verhindert war, vertreten. Sogar Oberbürgermeister Roland Klenk ist für den ebenfalls verhinderten Kulturbürgermeister Dr. Carl-Gustav Kalbfell eingesprungen. Für die Kirchengemeinde war Pfarrer Dr. Georg Nicolaus gekommen.

Oberbürgermeister Roland Klenk bedankte sich für die Spende und betonte, dass er sich über die Zusammenarbeit von Liederkranz und Jugendmusikschule freue. Auch Pfarrer Dr. Georg Nicolaus sprach seinen Dank aus und erklärte, dass er bisher nicht wusste, dass der Liederkranz schon seit so langer Zeit in der Stephanuskirche singt und die Kirchengemeinde über all die Jahre mit einem namhaften Geldbetrag bedacht wurde.

Erst nach dem Essen stellten sich die Chormitglieder auf um zu singen. Chorleiterin Petra Frisch und ihr Mann Klaus Winkler hatten ihr Keyboard mitgebracht. Mit dem Lied „Willkommen“ wurden die Gäste auch vom Chor begrüßt, und im Anschluss gab es ein schwungvolles Medley mit bekannten Wiener Liedern.

Hedwig Enz sang 50 Jahre im Liederkranz. Sie gehörte zu den Gründungsmitgliedern des Frauenchors. Leider musste sie im vergangenen Jahr ihre aktive Sängerinnenlaufbahn beenden. Für ihre langjährige Treue wurde sie von Irmi Rothe mit einer Ehrung und einem Blumenstrauß sowie von Heide Schmittgall mit einem gerahmten Foto bedacht und verabschiedet.

Später durfte herzhaft gelacht werden, denn mit heiteren Geschichten umrahmten Gerti Heckmann, Manne Schöck und Walter Krämer den unterhaltsamen Abend.

Bericht Christel