Bilder:Christel

 

Frauenausflug

In Sindelfingen kennt man das Daimler-Werk, das Breuningerland und vielleicht noch das Badezentrum. Dass es auch mit einer historischen Altstadt aufwarten kann und sogar an der Deutschen Fachwerkstraße liegt, haben wir erst durch eine Führung erfahren. 16 Frauen unseres Chors haben an diesem Ausflug teilgenommen. Am Mittleren Rathaus am Marktplatz, das um 1845 erbaut wurde – Sindelfingen hat nämlich drei Rathäuser – haben wir Herrn Heinz getroffen, der uns die Sehenswürdigkeiten nahebrachte. Zuvor hatten wir etwas Zeit und erklommen per Aufzug oder per pedes die Dachterrasse des neuen Rathauses von 1970, welche eine herrliche Aussicht über die Stadt bietet. Danach ging es über die Ziegelstraße zur Martinskirche. Sie ist eine der ältesten Kirchen Baden-Württembergs. Interessant, dass der Ring an der Eingangstüre einen Asylring darstellt, und dass in früheren Zeiten, sobald dieser auch nur berührt wurde, für denjenigen das Asylrecht galt. Dass die Hauptorgel 1961 von der Echterdinger Orgelbaufirma Friedrich Weigle erbaut wurde, wurde uns allerdings vorenthalten. Vorbei am Schwätzweiberbrunnen kamen wir in die Kurze Gasse. Sie bietet einen wahren Schatz an liebevoll renovierten Fachwerkhäusern, und in der Hinteren Gasse findet man dann auch das Alte Rathaus von 1470, in dem heute das Stadtmuseum beheimatet ist. Durch ein kleines Tor in einem Fragment der alten Stadtmauer gelangten wir schließlich zum 1. Sindelfinger Kaffeehaus, wo wir den Nachmittag ausklingen ließen. Herzlichen Dank an Heide und Marlies für die gute Organisation!

Bericht Christel